Umweltbildung und BNE
liegen uns am Herzen.

Global denken, lokal handeln ist unsere Vision, mit der wir Menschen dabei unterstützen wollen, klimaverträglich leben zu können. Auf unserem Bauernhof haben wir über die vielen Jahre einen Kreislauf nachgebaut, der uns damit zu einem klimaneutralen Bauernhof macht. 


Der Seiml-Hof ist eine feste und verlässliche Stelle, die allen an Umweltthemen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit der fachkundigen Information und Beratung bietet. Bei seiner Arbeit achtet die Organisation auf die Betonung des regionalen Bezugs der Umweltbildungsarbeit durch Veranstaltungen vor Ort. Unsere Umgebung ist die Basis unseres Bildungsangebotes und wird immer mit einbezogen. Unser Ziel ist die Wertschätzung gegenüber Menschen und Natur zu vermitteln- nicht durch Belehrung, sondern durch Information und Einbindung – Partizipation und Kompetenzvermittlung stehen bei uns an erster Stelle. Darüber hinaus soll Lernen Spaß machen, nur so können Synapsen im Hirn gebildet werden, die die Lerninhalte und -erfahrungen „speichern“ und „abrufbar machen“.

Bildung ist für uns auch keine vordergründige Informationsvermittlung, sondern die Schulung von gemeinsamen, unserem kulturellen Wirkungskreis entspringenden, zukunftsorientiertem Handeln entsprechendem Wertesystem. Auf Basis dieser Werte treffen wir tägliche Entscheidungen. Unser Lebensstil richtet sich danach aus. Ein einfaches Beispiel: Wenn ich weiß, was in konventioneller Landwirtschaft an Pestiziden, Düngern und Ressourcen eingesetzt wird, kann ich abschätzen, welchen Effekt es für Gesundheit, Natur, Klima und zukünftige Generationen hat. Dann kann ich entscheiden, ob ich das will oder einen anderen Lebensstil für mich möchte.

Wir verbinden die Inhalte nicht nur mit Selbstmachen und Erleben, sondern auch mit Freude und Genuss.

So entstehen zum Beispiel bei unseren Angeboten auf dem Seiml-Hof Käse aus nachhaltig erzeugter eigener Milch, Brot aus eigenem Getreide, selbst gemahlen, zum Teig geknetet und gebacken und eigene Kräuterbutter aus selbstgepflückten Kräutern und selbstgeschlagener Butter. Die Teilnehmer erkennen welcher Aufwand hinter der Erzeugung dieser Produkte ist, die sie im Supermarkt für ein paar Euro erwerben. Unsere Teilnehmer berichten uns regelmäßig, dass sich ihre Perspektive durch die Erlebnisse auf dem Seiml-Hof verändert haben.

Ebenfalls fällt die Vermittlung von Fachpersonal zur schulischen und außerschulischen Bildung für nachhaltige Entwicklung bei der Durchführung eigener Projekte, Programme, Seminare und Veranstaltungen in den Aufgabenbereich des Seiml-Hofs. Die Bereitstellung von Materialien zur Bildung für nachhaltige Entwicklung, die Erarbeitung neuartiger Module und deren Weitergabe an die (ehrenamtlichen) Akteure der Umweltbildung, Schulen und andere Institutionen entspricht der Funktion als Informant breiter Bevölkerungsschichten.

Der Seiml-Hof fördert die Bildung für nachhaltige Entwicklung durch seine umfangreichen Angebote in der Region …

… und betreibt ein umfassendes Qualitätsmanagement (z.B. durch Fortbildungsveranstaltungen und Evaluation). Die Impulse und Rückmeldungen der Teilnehmer werden in die verschiedenen Umweltbildungsprojekte und –programme einbezogen.

Regelmäßig wird das Programm aller Umweltbildungsveranstaltungen aktualisiert und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Die dem Seiml-Hof zur Verfügung stehenden Finanzen werden effektiv und wirtschaftlich im Bereich der Umweltbildung eingesetzt. Die Verwendung dieser steht durch externe Stellen (Steuerberatungskanzlei) unter regelmäßiger Kontrolle. Der Seiml-Hof hat eine eigene Personal- und Budgetverwaltung und ist für die konzeptionelle und inhaltliche Ausgestaltung verantwortlich.

Unser Kursangebot:

Unsere Kurse

… richten sich an Kinder und Jugendliche ab Kindergarteneintritt und auch an Erwachsene und Multiplikatoren wie Landwirte, die auch aktiven Klimaschutz, soziale Landwirtschaft und nachhaltige Energieerzeugung bei sich umsetzen wollen. Unsere Kurse werden kompetenzorieniert von unseren Mitarbeitern durchgeführt: praxisnah, verständlich und begeisternd.

Unsere Teilnehmer …

… kommen nicht nur aus Deutschland, sondern auch über unsere Erasmus-Projekte aus anderen europäischen Ländern.

In unserem Gruppenhaus

In unserem Gruppenhaus können bis zu 60 Personen übernachten und werden aus der eigenen Hauswirtschaft vollverpflegt.

Veranstaltungsreihe Landwirtschaft:

wird nicht angezeigt
Was wir lernen:

Was ist eigentlich Bio?
Technologieeinsatz in der Landwirtschaft
Die Kuh und ihre Welt
Fütterung einer Milchkuh
Der Weg der Milch.

Veranstaltungsreihe Biodiversität

wird nicht angezeigt
Was wir lernen:

Insektenhotel
Lebensraum Hecke
Wunderwelt Wiese

Veranstaltungsreihe erneuerbare Energien:

wird nicht angezeigt
Was wir lernen:
Insektenhotel
Lebensraum Hecke
Wunderwelt Wiese

Veranstaltungsreihe zur Agenda 2030 und Klimawandel

wird nicht angezeigt
Was wir lernen:
Wie kann ein Unternehmen die Ziele der Agenda 2030 in seiner Arbeits- und
Wirtschaftsweise berücksichtigen? Der Seiml-Hof als inspirierendes Beispiel
Agenda 2030 – Dein Einsatz zählt Was kannst du tun?
Online-Shopping, Energie und Klimawandel

Veranstaltungsreihe zum Thema Soziales und Gerechtigkeit

wird nicht angezeigt
Was wir lernen:

Inklusion als Chance: Der Seiml-Hof als Integrationsbetrieb
Spiel: Globale Realität/World Trading Game

Veranstaltungsreihe zur Agenda 2030 und Klimawandel

wird nicht angezeigt
Was wir lernen:

Wie kann ein Unternehmen die Ziele der Agenda 2030 in seiner Arbeits- und
Wirtschaftsweise berücksichtigen? Der Seiml-Hof als inspirierendes Beispiel
Agenda 2030 – Dein Einsatz zählt Was kannst du tun?
Online-Shopping, Energie und Klimawandel

Unsere aktuellen Kurse findest du hier:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.gruppenhaus.de zu laden.

Inhalt laden

Bleibt´s bei uns. Bucht´s Zimmer für euch und die Gruppe.